canvas_new.gif Mit Rezept der Woche      

 

Utes Vollwertkochbuch
mit
6000 kostenlosen Rezepten

- und mehr als 9000 Rezepten im Superduperabo -

Sündhaft lecker. Schön gesund.
Herrlich üppig. Natürlich köstlich. 

 

Tritt ein und schau dich um:

  1. Rubriken für Rezepte 1-5000: hier
  2. Rubriken für Rezepte bis 6000: hier
  3. Direkter Zugang für Abonnenten für die Rezepte bis 7000: hier
  4. Das Rezept der Woche: hier
  5. Sammelkarten und Abos könnt ihr hier kaufen, den Katalog für den Einzel-Rezeptkauf gibt es: hier
  6. Videos (Rezepte und "Theorie"): hier
  7. Chronologische Übersicht hier  und Bezugsquellen: hier
  8. Frag doch mal die Ute per Telefon: 1. Dienstag im Monat, 18.00-20.00 Uhr, Tel. Nr. 0202 870 65 655
    an den anderen Dienstagen von 19 bis 19.30 Uhr nur (!) nach Anmeldung per Email
  9. Zu meinen Büchern: hier (vier können direkt als PDF-Datei gekauft werden)
  10. Blog mit täglich wechselnden Themen: hier
  11. Blog mit Rezepten für Thermo-Küchenmaschinen (Thermomix) und Hochleistungsmixer (Vitamix): hier
  12. Zentrum der Sinnlosigkeit: hier
  13. Wilkesmannsche Formel zum Backen ohne Ei, Fett, Tiereiweiße aller Art: hier
  14. Infos zum Werbebanner auf dieser Seite und warum es das gibt: hier
  15. Impressum: hier

img1.gif

         

  

Ute-Marion Wilkesmann

Email an: wilkesmann[at]gmail.com Ich freue mich wirklich sehr über Feedback! Bei Fragen bitte ich jedoch die Telefonstunde (s.o.) zu nutzen!


Rezept der Woche: KW 20+21

Tomatenbutter-Alternative

  • Etwa 50 g Nussmus
  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 100 g gekochte rote Linsen
  • 190 g Tomaten stückig, aus der Dose
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 gute Prise Pfeffer
  • 40 g Kokosöl

Alle Zutaten in den Thermomix oder eine andere Küchenmaschine geben und zu einer glatten Creme schlagen (Thermomix: 15 Sek./Stufe 8; 1 Min./Stufe 5). In Förmchen füllen; abgekühlte Förmchen im Kühlschrank aufbewahren. Die Butteralternative lässt sich auch sehr gut einfrieren.

Fettgehalt: 12 %.

Wissen zu Aufstrichen

Mit Aufstrichen sind in der Regel Brotaufstriche gemeint, das sind "streichfähige Lebensmittel von dickflüssiger bis pastenförmiger Konsistenz, die vor allem konsumiert werden, indem sie auf Brot aufgetragen werden." (Wikipedia). So, jetzt wissen wir es endlich, was wir uns auf's Brot schmieren :-)

Vegetarische und vegane Varianten können wir auch kaufen, als Vollwertler schreckt uns daran aber meist der industrielle Hintergrund ab. Viele Vollwertaufstriche haben reichlich Butter als Grundlage, eine alternative Basis sind auch Reiscremes (Waltraud Becker führte diese ein) und Hülsenfrüchte. So richtig populär wurden selbstgemachte Aufstriche mit der Einkehr der modernen Mixer in die normale Küche: Ein Thermomix, eine andere Thermo-Küchenmaschine, ein Hochleistungsmixer wie der Vitamix, selbst kleinere Geräte wie der Magic Maxx, der Personal Blender oder Zwischengrößen wie der Nutrition Mixer sind alle große Helfer bei der Herstellung von glatten Cremes, wie sie die meisten Aufstriche sind.

Gerade auch bei den Aufstrichen schätze ich das Wort "Alternative" statt "Ersatz". Denn nur wenn ich mich von dem Gedanken löse, dass ich hier etwas ersetze, kann ich die volle Bandbreite genießen. Ersatz ist und bleibt etwas Minderwertiges. Wenn ich Butter-Ersatz esse, möchte ich eigentlich Butter haben, versage sie mir aber aus irgendwelchen Gründen. Dann baue ich mir selbst die Verzichtsfalle. Wenn ich aber sehe, dass es durchaus Alternativen zur Butter, zur Wurst und zum Käse auf dem Brot gibt, eröffne ich mir eine große Vielfalt der Möglichkeiten, die mir der Ersatz gar nicht zulässt, weil ich immer am "Vorbild" klebe. Wenn ich beim Ersatz bleibe, kreise ich um das Original. Wenn ich Alternativen suche und finde, eröffnet sich mir vielleicht sogar eine ganze neue Welt, weil ich bekannte Pfade verlasse. Da schaue ich irgendwann mitleidig auf meine Brot-Butter-Käse-und-Wurst-Vergangenheit und denke mir, wie viel mehr ich jetzt zur Verfügung habe, weil ich so viele Dinge miteinander kombinieren kann, die mir immer wieder neue leckere Geschmacksergebnisse vermitteln.

Schon der Duden weiß für Ersatz: Person, Sache, die anstelle einer anderen Person oder Sache eingesetzt wird oder werden kann, deren Funktion übernimmt.
Wikipedia erklärt Ersatz so: Ersatz ist das Wiederbeschaffen von etwas Fehlendem oder Verlorengegangenen oder aber das Nutzen anderer Dinge zum Erreichen desselben Zwecks. Der Begriff wird in unterschiedlichem Zusammenhang benutzt, unter anderem [...] Ersatzlebensmittel, häufig ein weniger hochwertiges Produkt.

Ha, sag ich doch ständig :-)

Die Alternative steht viel besser da:
Duden: (1) freie, aber unabdingbare Entscheidung zwischen zwei Möglichkeiten; das Entweder-oder (2) zweite, andere Möglichkeit; Möglichkeit des Wählens zwischen zwei oder mehreren Dingen.
Wikipedia: Alternative bedeutet die Möglichkeit zur Entscheidung zwischen zwei Optionen oder Dingen. Außerdem bezeichnet der Begriff auch die andere Möglichkeit als solche.

Nein, Ersatz brauchen wir Vollwertler nicht, denn unsere Welt ist voller köstlicher Alternativen!

Die Rezepte der vergangenen sechs Wochen findet Ihr jeweils: hier